Die nächsten Termine

 

---


Das Gründungsfest

Beschlossen wurde die Terminbestimmung für das 1. Fest, das gleichzeitig als Gründungsfest am 6. November 1921 abgehalten wurde, das dann auch durchgeführt worden ist. Nach dem Protokolleintrag marschierte bei diesem Fest der Bruderverein Gamshurst als 1. Verein mit Sang und Klang zur Bahnstation, wo die Aufstellung des Festzuges erfolgte. An diesem Tage, dem 6. November herrschte überraschenderweise ein starkes Gewitter. Herr Leimbach, 1. Vorsitzender des Turnerbundes Neufreistett- Freistett wünschte dem Verein ein gutes Blühen und Gedeihen.

 

Es folgten Freiübungen mit Musikbegleitung. Auch gut angekommen waren die Pferdeübungen der Turnerinnen aus Neufreistett-Freistett, Kehl und Lichtenau. Leider konnte die Fußballriege das vereinbarte Treffen gegen Rheinbischofsheim wegen schlechten Wetters nicht durchführen. Das Fest war gekennzeichnet von großer Fröhlichkeit, denn nach den Aufzeichnungen wurde das Tanzbein bis gegen 4 Uhr morgens geschwungen. Der Protokollführer schrieb folgendes zur Niederschrift: „ Möge dieser Tag dazu beigetragen haben, die edle Turnersache in die Höhe zu bringen und den Wahlspruch wahr zu machen, Frisch, Fromm, Fröhlich, Frei“.

 

Ab 16.November 1921 fungierte Friedrich Weiß ( Wickerfritz) als Schriftführer. Und bei den Fußballern wurde Wilhelm Weiß einstimmig als Spielführer gewählt. Für unsere heutigen Verhältnisse kann man sagen, dass sich der Verein strenge Richtlinien gab. So lesen wir im Protokoll vom 9.März 1922, dass das unentschuldigte Fehlen mit 2 Mark bestraft wird. Anwesende Turner die absichtlich keine Übungen mitmachen, also nicht Turnen, zahlen 5 Mark.